Theme Preview Rss

Schuljahresplaner

Man kann über das für und wieder eines Schuljahresplaners streiten. Manche nutzen ihn, manche nutzen ihn nicht. Ich habe in den letzten Jahren oft meine eigenen kreiert und diese ausgedruckt, da sie im Ordner flexibel und ergänzbar sind, sich um- und ausheften lassen. Dennoch wollte ich einem regulären Planer noch mal eine Chance geben und werde ihn ausgiebig testen.

Früher sahen die Schuljahresplaner recht tröge aus, aber anscheinend haben die Verlage die Trendwende erkannt und begonnen sich am Stil von Bloggern und Bullet-Journals zu orientieren, was mir persönlich sehr gefällt. Ich bin ein absoluter Fan dieses Stils, nur viel zu faul mir selbst einen Bullet-Journal-Lehrerplaner zu erstellen. Ich hätte aus privaten Gründen auch gar keine Zeit dazu mich täglich an den Schreibtisch zu setzen und meine Zeit mit kreativen Schnörkeleien zu verplempern, auch wenn ich das gerne tun würde.

Gott sei Dank muss ich das nicht, denn die Arbeit wird den Faulen und Zeitlosen unter uns abgenommen. Ich werde im kommenden Schuljahr diesen Planer von Betzold ausprobieren.


Die Aufmachung von außen ist schon mal nett. Ich habe mich für diese Bindung entschieden, da sie mich persönlich eher anspricht als die geschlossene Variante.


Stundenpläne...


Tagesübersichten ....


Schülerlisten....


Notenlisten...

Alles im sehr ansprechenden Bullet-Journal Stil. Also mir gefällt es schon mal.

Den einzigen Kritikpunkt, den ich jetzt schon anbringen kann, ist die fehlende flexible Bindung. Diese würde ich mir persönlich als weitere Bestelloption wünschen, damit der Lehrerkalender noch flexibler ist. Dann könnte man mehr Notenlisten, Schülerlisten, etc. einheften, falls man diese braucht. Das ist bei den beiden bisherigen Varianten leider nicht möglich. Mehr kann ich über den Kalender erst nach ausgiebiger Testung sagen. Wer ihn sich angucken möchte, schaut am besten auf der Seite von Betzold vorbei: hier. 

Damit ich nicht aus irgendeinem Grund in der heutigen Zeit verklagt werde, schreibe ich zur Sicherheit: Diese Artikel enthält Werbung durch Namensnennung (Betzold). 



Saubere Tafelbilder

Ich bin ein Freund aufgeräumter, sauberer Tafelbilder. Ich finde, wenn man verlangt, dass Kinder ihre Hefte sauber halten und ordentlich schreiben, sollte man als Lehrerin ein Vorbild sein und auch die Tafel sauber halten und die Inhalte vernünftig strukturieren.



Auf den äußeren Tafelflügeln, die hier nicht zu sehen sind, befinden sich Dienste, Stundenplan und Kalender, auf der Innenseite habe Inhalte wie Buchstabe, Zahl und Wörter der Woche.

Es weihnachtet in der Eulenklasse

Seit heute weihnachtet es in der Eulenklasse. In der Früh hab ich fix noch die Klasse dekoriert und die Socken aufgehängt.



Wir haben es dann gemütlich angehen lassen und unsere Frühstückspause verlängert.

Beim Frühstücken habe ich den Kindern aus dem Adventskalender-Buch "Die Lametta-Bande" vorgelesen. In diesem Buch darf man immer nur das passende Kapitel zum Tag lesen. 



Anschließend wurden noch die ersten drei Kinder für den Adventskalender gezogen. 

Der Unterricht kam natürlich auch nicht zu knapp. Heute haben wir Fred dem Zahlodil geholfen, immer das richtige Fressen zu finden. Fred ist nämlich ziemlich verfressen und frisst immer nur die größere Menge