Theme Preview Rss

Arbeit mit dem Inuit-Lapbook

Gestern war großer Besuch in unserer Klasse. Ein Ausbildungsleiter aus dem Ausbildungsseminar in Siegen - von den Kindern liebevoll Nikolaus getauft - und die Obereule höchstpersönlich waren bei uns. Da haben wir natürlich besonders fleißig gearbeitet.

 Wo liegt die Alaska? Wo liegt die Arktis?

 Gefunden!?

Informationssuche

 Verflixt, wie schreibt man meinen Namen auf Inuit?

 Aha! So werden also Iglus gebaut!

Unser Rektor beobachtete uns sehr genau.

Der Ausbilder noch genauer!

Die unteren Fotos zeigen den genau Aufbau des Materials. In der Mitte befinden sich die Pflichtaufgaben und die Infoecke. Auf den Seitentischen hat die Eulenmama in Ausbildung eine Tippkiste und die Zusatzaufgaben aufgebaut.






1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo!

Das Material schaut wirklich klasse aus - und nach seeehr viel Arbeit! Ich bin auch vom richtig professionell aussehenden Layout beeindruckt, das die Eulenmama in Ausbildung da gestaltet hat - das will mir noch nicht so recht gelingen. Ich versuche mich aber auch erst seit Kurzem daran, und wer weiß, vielleicht schnappe ich ja noch den ein oder anderen Tipp auf. Vielen Dank für die Anregung auf jeden Fall!

Viele Grüße, Anja

Kommentar veröffentlichen