Theme Preview Rss

Hat das Schuhchaos nun ein Ende?

Einem lieben, anonymen Kommentarschreiber zum letzten Bericht verdanken wir diese Idee:
 Tolle Seite! Den Saustall hatte ich auch vor Jahren. Da ich eine Pinguinklasse habe, haben wir Pinguin-Fußspuren gebastelt und darauf müssen wir immer unsere Schuhe abstellen. Klappt prima."
Gelesen, gemacht! Spontan haben wir heute den Kunstunterricht umgeworfen und statt unserem Bild zum Thema "Warme und kalte Farben" erst einmal unsere Schuhabdrücke gestaltet. Eigentlich sollte es ein vorgefertigter Abdruck zum Ausmalen sein - das wäre sicherlich schnell gegangen. So wie hier:


Doch ich habe den Rat einer lieben Eulen-Kollegin beherzigt und die Eulies ihre eigenen Schuhe abmalen lassen - ist doch irgendwie viel schöner und dazu noch witzig. Unsere Kleinste hat doch tatsächlich die größten Hausschuhe (Mitte oben). Da haben wir nicht schlecht gestaunt!


Hier seht ihr unsere Schuhbank mit den aufgeklebten Abdrücken. Drei Stück fehlen noch, weil einige Eulies krank waren.  Für das Chaos vor dem Schrank war in diesem Fall ich, die Eulenmama, verantwortlich. Ich musste schließlich die Schuhe abräumen, damit ich die Abdrücke aufkleben konnte.


So sieht das Ganze doch gleich viel ordentlicher aus. Leider stand nicht auf jedem Hausschuh ein Name, deshalb habe ich einige auf den Boden gestellt.  

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen