Theme Preview Rss

Gemeinsam lernen wir - gemeinsam sind wir stark

Natürlich gibt es an so einem Schulvormittag auch kleine Streitereien, Rangeleien und Querelen - auch in unserer Klasse - das ist ganz normal und alltäglich. Wir sind eben auch nur (kleine) Menschen. Genauso selbstverständlich und schnell wird sich aber meist auch wieder vertragen.
Schön ist es mit anzusehen, wie selbstverständlich die Kinder der Eulenklasse sich mittlerweile untereinander helfen.

Das konnte ich gestern wieder beobachten, als wir das neue Thema k/ck einführten. Eine neue Regel zu verstehen, funktioniert nicht immer gleich und so gab es das eine oder andere fragende Gesicht. Auf dem Bild unten ist zu sehen, wie sich Lucy89 und Lilly135 einen Mitschüler schnappten, der nicht weiterkam, um ihm die Aufgabe im Spracharbeitsheft zu erklären.


Möglich ist das, weil es in unserer Klasse keine feste Vorschrift gibt, wer wann, mit wem und wo arbeitet. Nach der gemeinsamen Einführung eines Themas, die fast immer im Sitzkreis oder im Tafelkino stattfindet, gehen die Kinder mit einem konkreten Arbeitsauftrag in die Arbeitsphase. Sofern ich keine andere Aussage treffe, weil ich es für bestimmte Aufgabenformen wünsche oder notwendig halte, entscheiden die Eulies ab diesem Moment selbst, ob sie eher allein, mit einem Partner oder einer kleinen Gruppe arbeiten wollen und wo sie dies tun.


Die zwei wichtigsten Regeln lauten dabei 'Erfülle deinen Auftrag!' und 'Benutze deine Flüsterstimme!' Ich bin ehrlich, das mit dem Flüstern funktioniert nicht immer. Aber wir arbeiten dran!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen