Theme Preview Rss

Wir lernen Satzglieder kennen

Heute lernten wir im Deutsch-Unterricht die Satzglieder kennen. Weil Satzglieder ein schweres Wort ist, bezeichnen wir sie erst einmal als Satzbausteine, also die Bausteine, aus denen wir Sätze bauen können.


 

Im Tafelkino schoben wir aus den Wortkarten Sätze und stellten dabei fest, dass manche Wörter immer zusammenbleiben, egal wie wir den Satz umstellen. Wir merken uns: 'Wörter, die auch beim Umstellen zusammebleiben, gehören zu einem Satzbaustein.'


Anschließend probierten wir unser neu gewonnenes Wissen selbst im Spracharbeitsheft aus. Auch morgen und noch in der nächsten Woche werden wir uns mit dem Thema Satzglieder/Satzbau beschäftigen. Dazu arbeiten wir mit einigen Nessi-Karteien und üben Sätze umzustellen. Die neuen Satzbaumuster werden uns hoffentlich helfen, bald noch besser klingende Geschichten zu schreiben.

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da wurde also auch mit dem Arbeitsheft "Bausteine" gearbeitet. Diese Stunde habe ich auch morgen geplant! :-) Was für ein Zufall die Fotos im Internet gefunden zu haben...

LG,
Annika

Kommentar veröffentlichen