Theme Preview Rss

Wenn Eulenkinder flügge werden

Mal wieder schicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge eine neue Generation Eulenkinder hinaus in die große, weite Welt der weiterführenden Schulen. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass mir die Krokodilstränen die Wangen hinuntergekullert sind. Aber selbst meine härtesten Kerle hatten kein trockenes Auge mehr, im Gegenteil, bei ihnen flossen die meisten Tränen. Das beweist einmal mehr den Spruch "Harte Schale, weicher Kern."

Es ist jedes Mal das gleiche. Man gewinnt sie alle so lieb und dann muss man sie wieder ziehen lassen. Aber so sehr ich mir auch wünsche sie bei mir behalten zu können,  es wäre unfair von mir sie am weiterziehen zu hindern. So kann ich lediglich hoffen, dass die eine oder andere kleine Eule hin und wieder ihr Heimatnest besucht, in dem sie geschlüpft ist.

Hier noch ein paar Impressionen aus dem aktuellen Eulen-Klassenraum:


Mit den Regalen habe ich die Klasse in


4 Zonen aufgeteilt. Das Pult steht in der Mitte


Abschiedsgeschenk der Kinder.


Mein Abschiedsgeschenk


Ein wenig habe ich mich schon auf die neuen
Eulenkinder vorbereitet.


Mit den ganz alten Eulies vom Jahrgang 2010-2014 treffe ich mich übrigens morgen zum ersten Klassentreffen spontan an der Eisdiele neben unserer alten Schule. Ich bin schon total gespannt, wie sie nach 4 Jahren aussehen. Hoffentlich erkenne ich sie noch alle wieder.

Liebe Grüße
die Eulenmutti

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen